kraus 250Sabine Kraus/Harfe

hatte ihren ersten Harfenunterricht mit 8 Jahren am Salzburger Musikschulwerk bei Prof. Gertraud Emminger-Bucsky. Mit 13 Jahren wurde sie als Jungstudentin an die Universität Mozarteum Salzburg bei Prof. Marianne Oberascher und Prof. Edward Witsenburg aufgenommen.

  • 1979 1. Diplom mit Auszeichnung
  • 2001 Studienabschluß mit Auszeichnung und Sponsion zum "Magister artium"
  • Meisterkurse bei Alice Giles, Brigitte Sylvestre, Jürgen Hübscher, Therese Reichling
  • Preise bei "Jugend musiziert" in Deutschland und Österreich
  • Seit 1998 Lehrtätigkeit an der PÄDAK der Diözese Linz und seit 1993 an der Berufsfachschule für Musik in Altötting.

Sie ist Solistin und Mitglied des Ensembles Salzburger Saitenklang, des Ekmelos-Ensemble, des Ensembles "Maienzeit" u.a. Mit dem Philharmonsichen Orchester Bad Reichenhall spielte sie alle wichtigen Konzerte der Harfenliteratur. Im Rahmen des TAURISKA-Festivals gab sie im August 2002 im Schloß Lichtenau ein Solokonzert. Im Mai 2003 gestaltete sie im "Musiksommer zwischen Salzach und Inn" in Laufen einen Kammermusikabend mit Sopran, Flöte und Harfe anläßlich des 90. Geburtstages von Cesar Bresgen.

Cesar Bresgen widmete ihr das "Concerto Sabina", das sie beim internationalen Harfenkongress in Wien uraufführte und Wolfgang Hein komponierte für sie das "Harfenkonzert".

Weitere Infos: www.harfenkunst.at